wahlumschlaege.de Logo



Ihr Warenkorb ist leer.


Alles was Sie zur Betriebswahl wissen müssen: Von der Briefwahl bis zum Ausfüllen der Stimmzettel

Die Betriebswahl ist eine neue Form der Teilhabe der Beschäftigten an der Entscheidungsfindung im Unternehmen. Jeder Mitarbeiter kann sich unabhängig von seinem Arbeitsplatz für die Wahl des Betriebsrats aufstellen lassen.

 

Betriebswahlen stellen eine besondere Art der Wahl dar, welche sich inhaltlich von denen der Betriebsratswahlen unterscheidet. In einer Betriebswahl werden zum Beispiel betriebliche Entscheidungen wie die Wahl des Betriebsrates, des Jugend- und Auszubildendenvertretungen sowie die Wahl des Gesamtbetriebsrats getroffen. Der Ablauf einer Betriebswahl ist generell ähnlich dem einer Betriebsratswahl. Zunächst müssen die Wahlberechtigten bestimmt und der Ablauf der Wahl organisiert werden. Die Wahl kann sowohl persönlich als auch per Briefwahl vorgenommen werden. Im Falle einer Briefwahl erhalten die Wahlberechtigten ein Wahlpaket, das einen Wahlumschlag, einen Stimmzettel, einen Stimmzettelumschlag und eine Anleitung zur Abgabe des Stimmzettels enthält. Der Wahlumschlag wird verschlossen an die zuständige Wahlbehörde gesandt. Im Anschluss werden alle Stimmzettel eingesammelt, gezählt und ausgewertet. Besondere Besonderheiten können je nach Bundesland und/oder Region variieren. Allgemein gilt jedoch, dass die Organisation und Durchführung einer Betriebswahl einer gewissen Planung und Vorbereitung bedarf.

 

Obwohl Betriebswahlen ein wichtiges demokratisches Instrument sind, nehmen viele Menschen nicht daran teil. Dabei ist es wichtig, dass möglichst viele Menschen ihre Stimme abgeben, damit die Betriebswahl ein repräsentatives Ergebnis liefert. Briefwahl ist hier eine gute Möglichkeit, um die Wahlbeteiligung zu erhöhen.

 

 

Zurück
wahlumschlaege.de © 2024
Template © 2014-2024 by
SmilingShops